Ergibige Regenschauer…

4. April 2009
Der Weg zu unserem Landhaus wird zum Fluss

Der Weg zu unserem Landhaus wird zum Fluss

Es heisst zwar immer es sei sehr trocken und heiss im Piaui. Aber während der Regenzeit vom Januar bis Mai kann es zu grossflächigen Überschwemmungen kommen.

In den letzen Wochen müssen wir immer einen Umweg nehmen um an unser Haus zu gelangen. Die normale Strasse ist zum Fluss geworden und nicht mehr befahrbar.


Luftiges Kleingewerbe

27. März 2009
Sparsamer Transport von lebenden Hühnern

Sparsamer Transport von lebenden Hühnern

Die leben noch das haben wir vom Auto aus gesehen. Sie haben auch keinen sehr besorgten Eindruck gemacht.

Aber ich bezweifle das es ihnen sehr gefallen hat.


Endlich Internet…

20. März 2009
Installation zum Empfangen von des Funkinternets

Installation zum Empfangen des Funksignals für das Internet

Wow, wir haben eine Verbindung zum Internet. Und das nach über 6 Monaten herumfragen, ausprobieren, warten…

Vorher mussten wir zuerst 8 km mit dem Auto fahren um e-Mails zu empfangen oder zu verschicken.

Der Empfang ist nicht immer gut, aber immerhin fast jeden Tag können wir aufs Internet und mailen.Läuft es  einmal ganz super, können wir sogar skypen und das mit Kamera…


Support Andi – oder wie aus Minus Plus wird ;-)

25. August 2007

Support And - Die Kilos müssen Weg - Geld für die MissionDie Idee

Ich nehme ab und erhalte vielleicht auch von dir als Sponsor pro Kilo das ich verliere 2, 5, 10 oder mehr Franken. So bin ich viel mehr motiviert die Diät auch durchzuhalten und wir können unseren Einsatz in Brasilien zum Teil finanzieren.

Viele Kilos…

Im Rahmen des Projektes „Pro PIAUI“ von SAM ziehen wir im Oktober 2007 als ganze Familie für vier Jahre in den Nordosten ins „Armenhaus von Brasilien“. Beim Check auf Tropentauglichkeit hat der Arzt mir empfohlen meinem Blutdruck und meiner Gesundheit zu liebe mein Gewicht von 120,5 Kilos so weit wie möglich zu reduzieren.

Wenig Geld…

Nur schon die ganzen Vorbereitungen für diesen Einsatz verschlingt einiges an Finanzen. Pässe müssen besorgt werden, ein Labtop muss her, Untersuche beim Arzt, Visas müssen besorgt werden und vieles mehr. Und dann der Flug, die Sprachschule etc. etc… Da kommen schnell ein paar Tausend Franken zusammen.